SCCM + WSUS + SCUP: Updates für 3rd-Party-Anwendungen mit Hilfe des Update Publishers über SCCM verteilen

Mit Hilfe des System Center Configuration Manager 2012 / 2012 R2 ist es sehr einfach möglich, Windows- und Microsoft-Updates an die Clients und Server des eigenen Netzwerkes zu verteilen. Im Hintergrund arbeitet hierzu der bekannte WSUS-Dienst, welcher wiederum mit Microsoft kommuniziert, um di... [Mehr]

Server 2012 R2: WDS macht Probleme beim Aufzeichnungsabbild

Wie mein Kollege Eik bereits vor geraumer Zeit festgestellt hat, gibt es ein Problem bei einer konkreten Konstellation in Bezug auf WDS: In den Windows Bereitstellungsdiensten gibt es die Möglichkeit, ein “Aufzeichnungsabbild” aus einem regulären “Startabbild” zu erzeugen. So natürlich auch beim ak... [Mehr]

Stand-alone DHCP-Server plus DHCP-Server in Domäne gleich Problem?!

Wenn man einen DHCP-Server betreibt, dann sollte dies bevorzugter Weise in einer Domäne geschehen – also mit dem DHCP-Server als Mitglied des Active Directory. Dort benötigt dieser eine Autorisierung, welche dafür sorgt, dass dieser Server dann auf eingehende Anfragen (DHCP Request) reagiert. Solang... [Mehr]

Windows Server 2012 R2: WSUS automatisch bereinigen

Mit der Zeit sammeln sich auf einem WSUS (Windows Server Update Service) einige Updates an. Da können auch schnell mehrere hundert Gigabyte an Daten zusammenkommen. Nicht jedes Update, welches auf dem WSUS gespeichert ist, wird aber noch benötigt. Daher ist es aus Gründen der Speicher... [Mehr]

Auswertung zum StoragePool-Benchmark

Dies ist ein Update zu meinem vorherigen Beitrag über die Storage-Pools im Windows Server 2012 R2 http://blog.ppedv.de/post/2014/08/13/windows-server-2012-r2-storage-pools-mit-ssd-tiering.aspx Ich habe noch ein paar weitere Tests bezüglich der Storage-Pools gemacht und diese in einer Tab... [Mehr]

Windows Server 2012 R2: Storage Pools mit SSD-Tiering

Seit dem Windows Server 2012 beherrschen die Microsoft-Server-Systeme die Möglichkeit, so genannte “Storage Pools” (Speicherpools) zu bilden. Dabei handelt es sich um einen Zusammenschluss verschiedener lokal angebundener oder als LUN eingebundener Datenträger, z.B. via SAS, SA... [Mehr]

PowerShell: Anmelde-Konto der Windows-Dienste überprüfen

Wenn auf einem Windows Server Dienste nicht mit dem richtigen Konto gestartet werden, können diverse Fehler auftreten, z.B. der Fehler 1079: Der Fehler entsteht, wenn mehrere Konten unter dem selben Prozess (z.B. svchost) laufen, dabei aber verschiedene Konten nutzen sollen. Nun muss man al... [Mehr]

Windows Server 2012 R2: Netzwerk-Profil mit PowerShell von “Öffentlich” auf “Privat” ändern

Oft kommt es vor, dass ein Windows Server das Netzwerk-Profil (Domäne oder Privat) nicht sauber erkennt und stattdessen auf “Öffentlich” steht. Dies hat natürlich Auswirkungen, z.B. auf die gesetzten Firewall-Regeln: Eine kurze Überprüfung im “Netzwerk- ... [Mehr]

Windows Server 2012 R2: Datei nach Dedeplizierung nur noch 0 Byte groß

In einem früheren Artikel habe ich beschrieben, wie man auf einem Windows Server 2012 die Datendeduplizierung (Data-Deduplication) konfiguriert und nutzt. Dort war in einem einfachen Beispiel zu sehen, dass die Datei nach der Deduplizierung noch genau 4KB belegt hat, also die verwendete Blockgr... [Mehr]

BranchCache mit Windows Server 2012 R2 und Windows 8.1

BranchCache, eine Technologie, die mit dem Windows Server 2008 R2 und Windows 7 eingeführt wurde, ermöglicht es, den Datenverkehr auf WAN-Strecken und die damit einhergehende Wartezeit bei der Übertragung zu reduzieren. Es geht darum, den lesenden Zugriff von einem Unternehmens-Stando... [Mehr]